Posts

Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt Stuttgart am 19. November 2020 sind zwei neue Förderprogramme der Stadt Stuttgart in Kraft getreten. Die Stuttgarter Solaroffensive unterstützt Gebäudeeigentümer, Mieter, Pächter und Anlagenbetreiber beim Ausbau der Stromerzeugung durch Solarenergie. Das Stuttgarter Wärmepumpenprogramm fördert den Einbau einer Wärmepumpe. Auch die Erschließung der gewählten Wärmequelle und die Anpassung der Wärmeverteilung und der Heizflächen.

Weitere Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie unter: https://www.stuttgart.de/energie-angebote

 

Da in Deutschland der Ausbau der Ladeinfrastruktur nur langsam voranschreitet, bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) seit dem 24.11.2020 Förderprogramme für Privatpersonen bei der Errichtung einer privaten Ladestation an nicht öffentlich zugänglichen Stellplätzen. Ziel dieser Förderung ist es, Privatpersonen dazu zu motivieren, auf elektrisch betriebene Fahrzeuge umzusteigen und gleichzeitig eine ausreichende Ladeinfrastruktur im privaten Bereich zu schaffen. Den Antrag für eine private Wallbox können sowohl Wohnungs- und Hauseigentümer als auch Vermieter und Verwalter stellen.

Mehr Informationen zu den neuen Förderprogrammen finden Sie unter: https://www.dgs.de/news/en-detail/201120-elektrisch-laden-wird-gefoerdert

Informieren Sie sich, wie Sie als Immobilienbesitzer in der Region Stuttgart clever sanieren können.

EBZ-Experten geben Auskunft zum Thema „Heizungsaustausch“ und zum neuen Energiesparprogramm der Stadt Stuttgart.

Wann? Am Montag, 16.11.2020, zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr

Ihre Telefon-Service-Nummer wird in der Samstagsausgabe der STZ/STN angekündigt.

Ihr EBZ-Team

Ansprechpartner:
Frau Caroline Flegel 0711 7205 790-21
Frau Sandra Hummel 0711 7205 790-22
Herr Ulrich König 0711 7205 790-23
Frau Eva Philipp-Wuttke 0711 7205 790-24

Denn was tun, wenn die Heizung in die Jahre gekommen ist – und Sie eine neue Heizung installieren müssen?“

Für alle Interessierten, die nicht an der Aktion teilnehmen konnten, ist der Artikel „Heizung marode: Was Sie wissen sollten“ von Klaus Zintz in den Stuttgarter Nachrichten und auch in anderen Partnermedien erschienen, in dem Sie sich über weitere Details informieren können.

Teaser zum Artikel:

Effizient und umweltfreundlich heizen

Heizung marode: Was Sie wissen sollten

Die betagte Heizung macht immer häufiger Probleme – ihr Ende ist absehbar. Wenn gleich ein neuer Heizkessel installiert werden miss, weil etwas Ersatzteile nicht mehr verfügbar sind, dann wird es in Baden-Württemberg allerdings schwierig: Hier schreibt das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeEG) des Landes vor, dass zusätzlich erneuerbare Energien bei der Wärmeversorgung für Heizung und warmes Wasser eingesetzt werden müssen – wenn das Gebäude vor Januar 2009 errichtet wurde.

Sie wollen mehr dazu erfahren? Der vollständige Artikel steht Ihnen zum Download unter folgendem Link bereit:

Die neue Förderrichtlinie des Energiesparprogramms der Stadt Stuttgart ist am 3. September 2020 mit Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft getreten.
Sie können die aktuelle Förderrichtlinie sowie das Antragsformular hier herunterladen:

Weiteres Informationsmaterial finden Sie in Kürze in unserem Download-Bereich.

Das Thema Natur- und Artenschutz ist auch im Bereich der (energetischen) Gebäudesnaierung ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund fand bereits Anfang des Jahres eine Informationsveranstaltung im EBZ Stuttgart statt. Aufgrund der hohen Wichtigkeit dieses Themas und des großen Interesses der Veranstaltungsteilnehmer haben wir, in Kooperation mit Herrn Bruno Lorinser, Natur- und Artenschutz aufgegriffen. Alle Informationen inklusive Materialsammlung und weiterführenden Links finden Sie hier: Artenschutz