Förderprogramm ESP

Das Energiesparprogramm der Stadt Stuttgart (ESP)

Verlieren Sie keine Zeit. Die energetische Sanierung von Gebäuden wird nun mit bis zu 60 % gefördert.

Profitieren Sie vom ESP-Programm der Stadt Stuttgart, wenn die Wohnimmobilie im Stadtgebiet von Stuttgart liegt und die Sanierungsmaßnahmen den Energieverbrauch senken. Das EBZ berät Sie umfassend und erstellt mit Ihnen gemeinsam ein förderfähiges Konzept. 

Energieberater gesucht

Förderprogramm ÖAP

Öl- und Kohleöfen-Austauschprogramm der Stadt Stuttgart (ÖAP)

Das Öl- und Kohleöfen-Austauschprogramm-Programm (ÖAP) der Stadt Stuttgart gibt es seit Januar 2018: Mit diesem Förderprogramm unterstützt die Landeshauptstadt den Austausch von alten Ölheizungen und Kohleöfen gegen Heizanlagen mit emissionsärmeren, klimafreundlichen Energieträgern.

Bis zu 60 % Förderung

Das große Förder-1×1 für Sie!

Die Energiewende ist möglich. Das EBZ berät Sie individuell zu Ihren Fördermöglichkeiten für Ihre Wohnimmobilie rund um das Thema energetische Sanierung. Alles zum Förder 1×1 auf einen Blick.

Partner Netzwerk

Ihr Anspruch – unsere Qualität: der Stuttgarter Standard

Mit dem Stuttgarter Sanierungsstandard hat das EBZ erstmals ein Qualitätsmanagement für die Altbausanierung geschaffen, das alle Gewerke miteinbezieht. Gemeinsam mit Handwerkern und Kooperationspartnern aus der Industrie entwickelt, beinhaltet es für sämtliche Sanierungsphasen verbindliche Normen und Richtlinien – und bietet hohe Transparenz bei der Bauausführung.

Das Produkthaus
Alle Förderungen und Maßnahmen im Überblick

Solarthermie

Sie planen eine solarthermische Anlage zur Heizungsunterstützung und Warmwasserzubereitung?

Nutzen Sie die Unterstützung des EBZ Stuttgart: Die EBZ-Experten beraten Sie zum Energiesparprogramm (ESP) der Landeshauptstadt Stuttgart und zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Solarwärme und Strom“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

Photovoltaik

Sie planen eine Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Dach oder an Ihrem Gebäude? Über diesen Link gelangen Sie direkt zum Förderprogramm der Stuttgarter Solaroffensive:

Stuttgarter Solaroffensive

Fenster

Sie heizen zum Fenster hinaus und wollen einen Austausch vornehmen? Neue Fenster verbessern die Wärmeschutzeigenschaften und auch den Schallschutz, sie verhindern störenden Luftzug und schaffen zudem ein frisches Erscheinungsbild. Doch Fenster ist nicht gleich Fenster. Die Unterschiede liegen im Detail – und die Energiespareffekte auch.

Nutzen Sie die Unterstützung des EBZ Stuttgart: Die EBZ-Experten beraten Sie zum Energiesparprogramm (ESP) der Landeshauptstadt Stuttgart und zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Fenster“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

Fassade

Was tun, wenn die Fassade in die Jahre gekommen ist – und welche Maßnahmen sind energieeffizient? Das konsequente Dämmen der Fassade/Gebäudehülle kann bis zu 80 % der ungewollten Wärmeverluste einsparen. Wenn man direkt bei einer anstehenden Sanierungsmaßnahme auch an eine Verbesserung der Wärmedämmung denkt, kann man die steigenden Energiekosten „eindämmen“ und gleichzeitig auch den eigenen Wohnkomfort erhöhen. Nutzen Sie die Unterstützung des EBZ Stuttgart: Die EBZ-Experten beraten Sie zum Energiesparprogramm (ESP) der Landeshauptstadt Stuttgart und zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Wärmedämmung“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

Energiediagnose

Sie planen eine energetische Sanierung Ihres Gebäudes?

Da hilft Ihnen vorab eine Energiediagnose mit individuellem Sanierungsfahrplan (iSFP) für Ihr Gebäude. Die Energiediagnose des EBZ Stuttgart e. V. ist die Grundlage für die geförderten Komplettsanierungen der Stadt Stuttgart. Das EBZ berät Sie zum Stuttgarter Energiesparprogramm (ESP) und Heizungsaustauschprogramm (ÖAP). Vorschläge zur Kombination mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) sind für das EBZ dabei selbstverständlich.

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Energiediagnose“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

Lüftung

Sie haben vor, im Rahmen einer Komplettsanierung lüftungstechnische Maßnahmen für Ihre Immobilie umzusetzen?

Nutzen Sie die Unterstützung des EBZ Stuttgart: Die EBZ-Experten beraten Sie zum Energiesparprogramm (ESP) der Landeshauptstadt Stuttgart und zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Lüftung“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

Dach

Ihre Energieverluste im Dachraum sind zu hoch? Über zu „dünne“ Dächer entweicht Wärme ungenutzt nach außen. Mit den Förderprogrammen sind Investitionen in eine hocheffiziente Dachdämmung wirtschaftlich.

Nutzen Sie die Unterstützung des EBZ Stuttgart: Die EBZ-Experten beraten Sie zum Energiesparprogramm (ESP) der Landeshauptstadt Stuttgart und zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG).

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Wärmedämmung“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

E-Ladestation

Die Errichtung von Stromspeichern sowie die Installation von vorgelagerter Ladeinfrastruktur für E‐Fahrzeuge, jeweils in Verbindung mit PV‐Ausbau, wird finanziell unterstützt. Das EBZ stellt Musterangebote für Sie bereit, die auf die Stuttgarter Solaroffensive abgestimmt sind.

Alles Wichtige finden Sie unter den folgenden Links:
Stuttgarter Solaroffensive Stadtwerke Stuttgart

Heizung

Jetzt Ihre Heizanlage modernisieren? Die Planung und der Austausch der Heizanlage ist eine wertvolle Maßnahme bei der Energieeffizienzsteigerung eines Hauses. Jedoch gibt es auch hier unterschiedliche Systeme:

  • Wärmepumpenanlage

  • Pelletanlage

  • Erneuerbare Energien Hybridheizung

  • Gas-Hybridheizung

Das EBZ berät Sie zum Energiesparprogramm (ESP) und Heizungsaustauschprogramm (ÖAP) der Landeshauptstadt Stuttgart und zur Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Das Stuttgarter Wärmepumpenprogramm fördert insbesondere den Einsatz von elektrischen Wärmepumpen in Neubauten und in Bestandsgebäuden. Erfahren Sie mehr dazu: hier

Ausführliche Informationen finden Sie im Unterpunkt „Heizung“.

Die kostenlose und unabhängige Erstberatung des EBZ vereinfacht Ihre Planung.

Termin vereinbaren

Alle Förderungen und Angebote im Überblick

Jetzt startet die Landeshauptstadt Stuttgart mit Energieangeboten und Förderungen durch. Verlieren Sie keine Zeit und beginnen Sie jetzt mit Ihrer persönlichen Energiewende. Wir informieren Sie auf dieser Seite über alle Angebote des Energiekonzepts wie Förderprogramme, Partner‐Organisationen oder einfache Energiespartipps für einen klimaschonenden Alltag.

Ihr Weg zur kostenlosen Energieberatung

Das EBZ berät Sie bei Sanierung und Neubau.
Bis zu 60 % Förderung möglich.

EBZ-Geschäftsführer Ulrich König informiert über das neue Energiesparprogramm (ESP) der Stadt Stuttgart und die BAFA-Förderungen aus dem Bundesprogramm.

Energetisch sanieren mit bis zu 60 % Förderung.

EBZ informiert private Hausbesitzer, Immobilienmakler, Vereine & KMUs zum ESP der Stadt Stuttgart

Energetisch sanieren: Fördervorteile und Maßnahmen für Wohnbaugesellschaften und Baugenossenschaften

Maler aufgepasst! Nutzen Sie diese Fördervorteile bei der energetischen Sanierung für Ihre Kunden.

Fördervorteile und Maßnahmen für Dachdecker und ihre Kunden: jetzt energetisch sanieren!

Glaser aufgepasst: Nutzen Sie die Fördervorteile bei der energetischen Sanierung für Ihre Kunden

Energetisch sanieren – Fördervorteile und Maßnahmen für Elektriker und ihre Kunden

Fördervorteile für Zimmerer und ihre Kunden finden Sie in unserem Video!

Effizient planen und sanieren: Fensterbauer finden hier alle wichtigen Fördervorteile und Maßnahmen!

Energetisch sanieren: Fördervorteile und Maßnahmen für Heizungsbauer und ihre Kunden

Das EBZ informiert über Ansätze und Maßnahmen einer energetischen Sanierung für Stuckateure

EBZ-Geschäftsführer Ulrich König informiert als Energieberater über die Möglichkeiten einer Sanierung am Beispiel eines typischen Hauses aus den 1950er-Jahren.

Haus gekauft – was kommt auf mich zu? Neubau oder Sanierung?

Das 50er-Jahre-Haus


EBZ-Geschäftsführer und Energieberater Ulrich König hat das unsanierte Gebäude als Ganzes im Blick und erklärt die passenden Maßnahmen.

Das Wohnzimmer


Als Energieberater erklärt Ulrich König die speziellen Möglichkeiten und Maßnahmen einer energetischen Sanierung im Wohnzimmer.

Der Wintergarten


Als Energieberater erklärt Ulrich König die Möglichkeiten und Maßnahmen einer energetischen Sanierung im Wintergarten.

Die Dachgeschoß-Zimmer


Als Energieberater erklärt Ulrich König mögliche Ansätze und Maßnahmen einer energetischen Sanierung im Dachgeschoß.

Der Dachstuhl


Als Energieberater erklärt Ulrich König die Möglichkeiten und Maßnahmen zur energetischen Optimierung im Dachstuhl.

Die Heizung


Als Energieberater erklärt Ulrich König mögliche Sanierungsmaßnahmen im Hinblick auf die Bestandsheizung.

Der Gewölbekeller


Als Energieberater erklärt Ulrich König unterschiedliche Möglichkeiten einer angepassten Sanierung und Maßnahmen im Gewölbekeller.

Das Kellergeschoss


Als Energieberater erklärt Ulrich König Maßnahmen einer energetischen Sanierung und gibt Tipps zur Modernisierung im Kellergeschoss.

Rund ums Haus


Als Energieberater erklärt Ulrich König über Möglichkeiten einer energetischen Sanierung beim Rundgang ums Haus.

Achten Sie auf die Mehrkosten!


EBZ-Geschäftsführer Ulrich König gibt Tipps für die sichere Planung und Mehrkosten.

Jetzt vorne mit dabei sein – und alle Fördervorteile nutzen. Informieren Sie sich über Ihre individuellen Vorteile auf einem Blick.

Spezielle Fördervorteile

  • Mehr als 50 % Förderung durch einzigartige Zuschüsse in Verbindung mit den Bundesprogrammen
  • Höchste Förderung bei Komplettsanierungen
  • Erweiterte Zielgruppe: nicht nur private Gebäudeeigentümer, sondern auch juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts

Mehr dazu in unserem Video.

  • Mehr als 50% Förderung möglich durch die
  • Einzigartige Zuschüsse in Verbindung mit den Bundesprogrammen
  • Höchste Förderung bei Komplettsanierungen
  • Erweiterte Zielgruppe: nicht nur private Gebäudeeigentümer, sondern auch juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts

Mehr dazu in unserem Video.

Energiewende starten

Ihr Weg zur kostenlosen Erstberatung

Das EBZ berät Sie bei Sanierung und Neubau.
Bis zu 60 % Förderung möglich.

2 + 4 = ?

Abonnieren Sie den EBZ Newsletter

Mehr erfahren Sie in unserem Newsletter.

Energieberater aufgepasst.

Komm jetzt in unser Team – und gestalte mit uns die Energiewende.

Gut investiert

Geförderte Projekte

 

Energetische Sanierung zum Effizienzhaus 100

Energetische Generalsanierung eines Einfamilienhauses. Das Bestandshaus wurde bis auf den Rohbaustandard zurückgebaut und alle Geschosse voll umfänglich saniert. Mehr Infos hier.

Sanierung in Pforzheim

Energetische Generalsanierung eines Hochhauses. Es wurden zwei Wohnungen im Dachgeschoss neu erstellt, außerdem wurden an der Südseite großzügige Balkone vorgestellt. Das Bauvorhaben nahm am dena – Modellvorhaben „Auf dem Weg zum EffizienzhausPlus“ teil. Alle Details.

Energetische Generalsanierung in Feuerbach

Energetische Generalsanierung eines kleinen Einfamilienwohnhauses. Das Haus wurde um ein Stockwerk erweitert, dadurch entstand eine zweite Wohneinheit. Es wurde am Bestandshaus ein Rückbau bis auf Rohbauzustand durchgeführt. Das Bauvorhaben wurde vom Projekt SEE der Stadt Stuttgart begleitet. Alle Details.

Umfassende Sanierung zum Energieeffizienhaus 100

Das Mehrfamilienhaus mit zwei Vollgeschossen und einem Dachgeschoss und seinen baujahrestypischen Schwachstellen wie kalte Fußböden im Erdgeschoss, Überhitzung in den Übergangszeiten durch die Einrohrheizung bzw. sommerliche Überhitzung im Dachgeschoss aufgrund geringer Dachdämmung wurde mittels einer Energiediagnose vom Energieberatungszentrum Stuttgart eingehend untersucht. Um die Schwachpunkte sowie vereinzelte Feuchte- und Schimmelschäden in den Griff zu bekommen, wurde eine Ertüchtigung des Gebäudes auf den heutigen energetischen Neubaustandard beschlossen. Alle Details.

Veranstaltungen

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht unserer Veranstaltungen:

Solare Energiewende

Photovoltaik-Netzwerk Baden-Württemberg

Erfahrungen tauschen – Sonnenstrom nutzen:   Ökologisch und ökonomisch ergiebig 

Energiewende jetzt

Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet zahlreiche Energiesparangebote und Förderungen an.

Wir informieren Sie auf dieser Seite über alle Angebote des Energiekonzepts wie Förderprogramme, Partner‐Organisationen oder einfache Energiespartipps für einen klimaschonenden Alltag.

Starten Sie jetzt mit Ihrer persönlichen Energiewende

Gender-Hinweis

Das EBZ ist bestrebt, die Websiteinhalte so leserfreundlich wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Die Verwendung der verkürzten geschlechtsneutralen Sprachform (generisches Maskulinum) hat rein redaktionelle Gründe und ist wertfrei.